Leben in Holz

Der natürliche Baustoff spendet neben Behaglichkeit auch ein gesundes Raumklima

0

Foto: ©depositphotos.com/@noonie

„Holz ist Leben und Leben in Holz ist gesund, nachhaltig und umweltverträglich“, schwärmt Zimmerermeister Thomas Adelmann. Seit über 25 Jahren hat er sich dem ökologischen Holz- und Hausbau verschrieben. Aus gutem Grund: „Bei der Arbeit mit Holz spürt man die Kraft und Energie, die in ihm steckt. Es fühlt sich immer warm an.“ Holz, so der erfahrene Handwerker, sei vielseitig einsetzbar.

„Schon unsere Vorfahren haben Holz auf mannigfaltige Weise genutzt – angefangen von Gebrauchsgegenständen bis hin zu den verschiedensten Behausungen, die sich aus Holz errichten ließen“, sagt Thomas Adelmann.

Die Beliebtheit des Materials ist ungebrochen. „Heute können wir hocheffiziente und ‚gesunde‘ Häuser aus Holz bauen.“ Die Vorteile dieser Bauweise liegen für den Experten auf der Hand. Werde ausschließlich naturbelassenes Holz und keine Span- oder OSB-Platten verwendet und überdies mit nachhaltigen Materialien und ökologischen Dämmstoffen gearbeitet, würde der Mensch mit einem „gesunden Raumklima“ belohnt. „Es gibt so keine Gefahr von Ausdünstungen, die die Gesundheit der Bewohner belasten oder gar gefährden können.“

Hinzu kämen Eigenschaften der Holzhäuser wie Behaglichkeit, eine gute Feuchte- und Wärmeregulierung sowie eine hohe Wärmedämmung bei geringer Wandstärke. „Mit vorbildlicher Wärmespeicherung, gutem Schallschutz und dadurch geringerem Energieverbrauch punktet etwa das massive leimfreie ’Nur-Holz-Haus‘.“

Die Umwelt profitiere ebenfalls von dieser Bauweise, ist Inhaber von Holzbau Adelmann in Külsheim überzeugt, da Holz bei der Herstellung sowie bei der späteren Entsorgung Ressourcen schone.

Teile.