Hilfe zur Selbsthilfe

0

„Ätherische Öle können dem Körper helfen, kleinere Wehwechen zu heilen, sie können Immunsystem, Organe und Drüsen stärken, Bakterien, Pilze und Viren bekämpfen“, sagen die US-amerikanische Aromatherapeutin Lora Cantele und ihre 2011 verstorbene, australische Co-Autorin Nerys Purchons Passion.

Den Gang zum Arzt oder Heilpraktiker würden ihre Rezepturen jedoch nicht ersetzen. Wichtig sei: Was bei einem Menschen helfe, wirke beim anderen vielleicht gar nicht. Aber ausprobieren kann ja nicht schaden.

Bei grippalen Beschwerden empfiehlt das Duo ihre „Alles-tut-weh“-Mischung, die schleimlösend, abschwellend und antiviral wirke. Sie enthält neun Tropfen Plai-Öl, neun Tropfen Saro-Öl, sieben Tropfen Weißtannen- oder Mastixöl sowie fünf Tropfen Zitronenöl.

Verwendet werden könne sie als Grundlage für eine Bodylotion, im Aromazerstäuber oder im Inhalierstift. Laut den Autorinnen bestehe das Rezept für eine desinfizierende Wundspülung aus einem halben Teelöffel nicht-pasteurisiertem, flüssigem Honig, fünf Tropfen Lavendelöl, fünf Tropfen Teebaumöl, drei Tropfen Manukaöl, drei Tropfen Immortellenöl und 60 Milliliter gefiltertem Wasser.

In „Aromatherapie und ätherische Öle“ finden sich über 400 solcher Rezepte, die dem Körper Hilfe zur Selbsthilfe bieten sollen.

Lora Cantele, Nerys Purchon,
Aromatherapie und ätherische Öle,
Über 400 Rezepte für Beauty, Gesundheit und Ihr Zuhause,
Trias Verlag, Stuttgart, 2017, 
ISBN: 9783432103907, Preis: 39,99 Euro, 
www.thieme.de

Teile.