„Erste-Hilfe-Pflanze“

Aromaexperte Kurt Ludwig Nübling über die Immortelle

0

Die Immortelle gehört zu der Familie der Korbblütler. Während sie auf körperlicher Ebene als „Super-Arnika“ gegen Hämatome gehandelt wird, sagt man der „Unsterblichen“ auf seelischer Ebene eine entspannende und nervenberuhigende Wirkung nach. Foto: Kurt L. Nübling ©Primavera Life GmbH

Italienische Strohblume, Katzenpfötchen, Sonnengold oder Currykraut, das sind die Namen, unter denen die Immortelle immer mal wieder irgendwo auftaucht. Die Römer nannten sie „Pflanze der Götter“ und krönten ihre Götterstatuen mit Kränzen der „Unsterblichen“. Die Immortelle kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und hat als Heilpflanze eine lange Tradition. „So wie sie auf der körperlichen Ebene blaue Flecken aufzulösen vermag, kann Immortellenöl ebenso helfen ‚blaue Flecken‘ auf der Seele als Folge von Traumata und Schock zu mildern und aufzuarbeiten“, schreibt Andrea Nabert in ihrem Buch „Immortelle. Porträt einer Duft und Heilpflanze“.¹

Der Mitbegründer und Geschäftsführer von Primavera Life, Kurt Ludwig Nübling, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der Wirkung ätherischer Öle auf Körper, Geist und Seele. Die Immortelle hat es ihm besonders angetan, warum, Herr Nübling?

Lebenslinie (LL): Was ist die Immortelle für eine Pflanze?
Kurt Ludwig Nübling (KLN): „Die Immortelle ist eine intensiv duftende Heilpflanze mit silbrigen Blättern, deren Blüten leuchtend gelb sind. Der Duft ist würzig bis krautig, manchmal auch erdig-süß. Die Bezeichnung ‚unsterblich‘ kommt daher, dass die gelben Blüten selbst in getrocknetem Zustand ihre Farbe und Schönheit behalten und sogar noch duften. Das Aroma der Pflanze ist intensiv und spaltet die Geister: Die einen lieben es, die anderen mögen es nicht, schätzen aber gleichwohl die ganzheitliche Heilkraft der Immortelle, die überzeugt.“

LL: Warum gilt die Immortelle als „Erste-Hilfe-Pflanze“?
KLN: „Das ätherische Immortellenöl gilt als besonders wertvoll und beeindruckend heilend. Besonders bei stumpfen Verletzungen, Blutergüssen, Prellungen, Zerrungen, wie sie etwa im Sport vorkommen wird als ‚Super-Arnika‘ gehandelt. Hämatome verschwinden schneller dank des ätherischen Immortellenöls, welches man gut als Einreibung in Kombination mit einem hochwertigen Pflegeöl anwenden kann. Immortellenwasser, das beim Destillationsvorgang entsteht, kann als ‚Erste-Hilfe‘-Spray, etwa bei Muskelkater, angewendet werden. Auf seelischer Ebene wirkt Immortelle ausgleichend, entspannend und erdend. Als ‚Erste-Hilfe-Öl‘ beispielsweise auch in Kombination mit ätherischem Lavendel- und Cistrosenöl hat sich die Immortelle bewährt. Erfahrende Aromatherapeuten mischen zu gleichen Teilen jeweils zehn Tropfen der ätherischen Öle. Oder kombinieren die Immortelle mit einem fetten Pflegeöl etwa bei der Narbenpflege.¹“

LL: Wo bezieht Primavera das Immortellenöl und -wasser her und warum von dort?
KLN: „Wir beziehen das wertvolle Immortellenöl und auch das Immortellenwasser von unserem langjährigen Bio-Anbaupartner aus Korsika. Die Wildheit und Kraft dieser Mittelmeerinsel spiegelt sich in den Pflanzen wider. Der herbe Kräuterduft der korsischen Macchia, diese immergrüne Strauch- und Buschvegetation ist einzigartig. Wer einmal den Immortellenduft geschnuppert hat, vergisst ihn nie mehr.“

LL: Was hat es mit Primavera-Duftreisen nach Korsika für das Fachpublikum auf sich?
KLN: „Wer sich mit ätherischen Ölen befasst, sollte Pflanzenwissen haben, denn ätherische Öle sind hoch konzentriert. Daher ist uns die Wissensvermittlung sehr wichtig. Unsere Fachhändler, etwa Therapeuten und Apotheker, knüpfen auf den Duftreisen die Verbindung zur Landwirtschaft und zur Natur, und zwar genau da, wo die jeweilige Pflanze wächst und kleinbäuerlich mit viel Handarbeit geerntet und verarbeitet wird. Die Teilnehmer sind aktiv beteiligt, wenn es um Ernte und Verarbeitung dieser pflanzlichen Rohstoffe geht. Den Respekt vor der Natur und die Tatsache, dass Pflanzen Schätze sind, können wir mit unseren Duftreisen vor Ort am besten vermitteln.“

Quelle: ¹Umfängliche Rezepturen aus Andrea Nabert: „Immortelle. Porträt einer wilden Duft- und Heilpflanze“, Pro Leipzig Verlag 2108, ISBN 9783945027318, Preis 15 Euro, www.proleipzig.eu/Publikationen

Das Naturkaufhaus Body & Nature in Würzburg führt ätherische Öle von Primavera Life in großer Auswahl, so auch das Immortellenöl: Die Öle sind zu 100 Prozent naturrein und genuin, will heißen, sie sind authentisch (enthalten nur das Öl der angegebenen Stammpflanze), sie sind unverfälscht (enthalten keine synthetischen Zusätze) und sie sind sortenrein (werden nicht mit Fraktionen anderer Öle gestreckt), www.naturkaufhaus.de.

Teile.