Alleskönnerin Avocado

0

Mit bis zu 23 Gramm Fett bei 100 Gramm Fruchtfleisch ist die Avocado kein Leichtgewicht. Dennoch, die vorwiegend ungesättigten Fettsäuren sind gesund, ebenso, wie das enthaltene Kalium, Vitamin C, Lutein, Magnesium, Calcium, Folsäure, Vitamin A, B6 und K. Foto: ©depositphotos.com: @ Dream79.jpg

Von dieser Frucht kann Jeanette Eitner nicht genug bekommen: Die Würzburgerin steht auf die Avocado satt. Weshalb sie mit ihrem Freund Christopher Olschowski in ihrer Heimatstadt Deutschlands erste Avocadobar eröffnet hat.

An der Avocado liebt Eitner, dass sie vielfältig zu gebrauchen und gesund ist: „Sie steckt voller Vitamin C.“ Außerdem enthält sie viel vom nachgesagten natürlichen Blutdrucksenker Kalium.

Letztlich hat die Avocado Eitner zufolge den Titel „Alleskönnerin“ verdient: „Die gesunden Fette in der Frucht sind reich an Ölsäure, die Entzündungen im Körper bekämpfen und das Herz stärken können.“ Das Lorbeergewächs enthalte außerdem Lutein: „Das kann dafür sorgen, dass Augenkrankheiten gemindert oder vorgebeugt werden.“ Mit ihrem hohen Anteil an Ballaststoffen leisteten Avocados schließlich einen Beitrag zur Darmgesundheit: Außerdem sollen ihre Inhaltsstoffe den Cholesterinspiegel senken, und Krebs vorbeugen helfen, so Eitner.

Nicht unwichtig für Avocado-Fans dürfte sein, dass die Wirkung der Frucht im Verbindung mit anderen Lebensmitteln noch steigerbar sei. Eitner: „Die Kombination aus Avocado und Haferflocken ist perfekt für eine optimalen Cholesterinspiegels.“

In der Avocadobar wird außerdem eine Kombination aus Avocado und Linsen offeriert, was für schnellere Wundheilung sorgen soll.

Teile.