Vortrag: Die Behandlung von Tuberkulose-Kranken in Pakistan – Ein Blick in den Abgrund der MDR- und XDR-TB

0
Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
20.10.2021
17:00 – 18:00

Veranstaltungsort
Institut für Hygiene und Mikrobiologie - Julius-Maximilians-Universität Würzburg


Die weltweit anerkannte Lepra- und Tuberkulose-Expertin Dr. Chris Schmotzer leitet seit Jahrzehnten das von der DAHW unterstützte „Rawalpindi Leprosy Hospital“ in Karatschi/Pakistan und ist zur Zeit in Würzburg/Deutschland zu Besuch. Ihr ganzes Leben widmet die Ordensschwester schon dem Kampf gegen armutsbedingte Krankheiten. Für ihr Engagement wurde sie Ende 2020 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Der Vortrag richtet sich an medizinisches Fachpersonal und Wissenschaftler:innen, die sich mit den Themen Lungenkrankheiten, Öffentliche Gesundheit, Soziale Arbeit, Gesundheitskommunikation, Mikrobiologie, Tropenmedizin, Sozialwissenschaften o.a. beschäftigen.

Die Veranstaltung findet in Präsenz vor Ort unter Beachtung der 3G-Regeln statt. Durchgeführt wird sie von der DAHW gemeinsam mit dem DZVT Deutsches Zentrum für die sektorübergreifende Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten, dem Institut für Hygiene und Mikrobiologie der Universität Würzburg, dem Missionsärztlichen Institut, dem Klinikum Würzburg Mitte und dem Else-Kröner-Center Würzburg Mwanza.

Share.