Mit Herz & Humor

0

Das Lieblingsessen von gestern wird heute mit schreiendem Protest abgelehnt. Der Supermarkt-Boden ist dazu da, um sich lautstark auf ihn zu werfen.

Und natürlich der „Klassiker“: Schlafen kann ich schon – aber doch nicht in der Nacht! Nach dem Motto „Eltern erfolgreich erziehen“, gibt die kanadische Autorin Bunmi Laditan, alias der Mini-Chef, Ratschläge aus der Sicht eines selbstbewussten Kleinkindes. Die zweifache Mutter aus Montreal baut auf „Erziehung, die von Herzen kommt“.

Einer ihrer Grundsätze lautet: „Höre nicht auf die Anderen“. Gelassen widmet sich Laditan auch dem „äußerst sensiblen Thema“ Schlaf. „Nachts durchzuschlafen ist unrealistisch. (…) Erwarte nicht, dass dein Kind länger als zwei bis drei Stunden am Stück schläft“, stellt die Fachfrau klar.

Augenzwinkernd empfiehlt der Mini-Chef daher „Schlafentwöhnung in vier Yoga-Positionen“. Skizziert werden obendrein „Die sechs Phasen nächtlicher Trauer“.

Nach Ansicht der Autorin würden sich späte Nächte und dunkle Morgen hervorragend eignen, die Beziehung zu seinem Kind zu vertiefen. Es sei absolut nicht nötig, dass man bei ausgeschaltetem Licht herumsitze und sich wünsche, woanders zu sein.

Vielmehr sollten Eltern neugierig darauf schauen, was passiere, wenn man sich diesen neuen Möglichkeiten öffne. „Schlafen könnt ihr, wenn ich groß bin“ ist selbstredend nicht ganz ernst gemeint. Doch nicht nur der Boston Globe meint: Es ist „zum Schreien komisch“.

Bunmi Laditan,
Schlafen könnt ihr, wenn ich groß bin,
Ullstein extra, Berlin 2014,
ISBN: 9783548612928, 14,99 Euro,
www.ullsteinbuchverlage.de

Teile.