Johanniter-Kindertagesstätte Vogelnest auf dem Weg zur Kneipp Kindertagesstätte

Kita durchläuft derzeit 18-monatige Zertifizierungsphase

0

Die Kinder der Johanniter-Kindertagesstätte Vogelnest beim Tautreten. Das barfußlaufen stärkt die Fußmuskeln und beugt somit Fehlstellungen vor. Foto: Theresa Batta/Johanniter

Würzburg – Kinder sind neugierig und offen. Ihr Verhalten ist noch nicht eingefahren, somit verspricht frühe Gesundheitserziehung Erfolg. Vom Kneipp-Bund e.V. anerkannte Kindertageseinrichtungen orientieren sich an der Frage: Was macht, was hält gesund? Die Kinder lernen spielerisch die Grundlagen einer gesunden und naturgemäßen Lebensweise. Die Johanniter-Kindertagesstätte Vogelnest in Bergtheim durchläuft derzeit die 18-monatige Zertifizierungsphase und ist nach Abschluss die zweite Kneipp-Kindertagesstätte in Würzburg.

Bei herkömmlicher Vorbeugung steht das Verhindern von Krankheiten im Vordergrund. Die Kneipp Konzeption hingegen orientiert sich am gesunden Menschen. „Die Kinder lernen auf Dauer verantwortlich mit ihrer Gesundheit umzugehen“, erklärt Verena Müller, Leitung Johanniter-Kita Vogelnest in Bergtheim. Sebastian Kneipp berücksichtigte das in seiner Lehre vom naturgemäßen Leben und Heilen. Sein Verfahren gründet auf den Wirkkräften der Natur. Natürliche Reize wie Sonne und Luft, Wärme und Kälte spielen dabei ebenso eine Rolle wie der Wechsel von Bewegung und Ruhe.

Kneipps Lehre basiert auf fünf Elementen, die zusammengehören, sich überschneiden und ein umfassendes Gesamtgefüge bilden. „Die Abwehrkräfte werden aktiviert und die Infektanfälligkeit herabgesetzt. Für die korrekte Anwendung wird unser pädagogisches Personal zur Kneipp Gesundheitserzieherin ausgebildet“, so Müller.

Im Augenblick gibt es bundesweit über 400 zertifizierte Kindertageseinrichtungen. Um das Zertifikat „Vom Kneipp-Bund e.V. anerkannte Kindertageseinrichtung“ zu erhalten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Teile.