Der Mensch ist, was er isst!

„Ayurvedische Kochkunst“ von Eckhard Fischer

0
Foto: Umschau Buchverlag

Foto: Umschau Buchverlag

Ayurveda bedeutet übersetzt soviel wie „Lebenswissenschaft“.

Die traditionelle indische Heilkunst stellt Lehren auf, wie man richtig und vor allem ganzheitlich lebt.

Wenn dies gelingt, kann man , laut Ayurveda, vermeiden, dass Krankheiten entstehen. Ansatzpunkt dafür ist die Ernährung.

Chefkoch Eckhard Fischer kocht im „Parkschlösschen“, einem 5-Sterne-Kurhotel an der Mosel seit vielen Jahren ayurvedische Gerichte.

In seinem Kochbuch „Ayurvedische Kochkunst – die Parkschlösschenküche“ stellt der Kochprofi jetzt 80 wohlschmeckende Rezepte aus seiner vegetarischen Gourmetküche zur Verfügung.

Trotz ihrer exquisiten Note sind die Rezepte leicht nachzukochen, denn der Autor gibt viele praktische Tipps. Außerdem werden die wichtigsten Prinzipien der ayurvedischen Ernährungslehre erläutert.

Unter anderem die drei „Dosha-Typen“, die Lebensenergien der einzelnen Menschen: Vata (Luft, Raum), Pitta (Feuer und Wasser), Kapha (Erde und Wasser).

Der Ayurveda empfiehlt jedem „Dosha-Typ“ eine andere Ernährung.

„Glasierte Feigen auf Ananas“ (Rezept auf Seite 56) sind zum Beispiel für Vata und Pitta gut verträglich.

Kapha sollte einen Hauch Chili verwenden.

„ Ayurvedische Kochkunst – die Parkschlösschenküche“
Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Umschau Buchverlag
ISBN: 978-3-86528-639-0, 29,90 Euro

 

Teile.