60. Geburtstag und 25-jähriges Belegarzt-Jubiläum: Spende statt Geschenke

2.000,- Euro für Station Tanzbär

0

Mit ordentlich frischer Luft bei der Spendenübergabe: v.l.n.r. Manuela Groß-Johanydes (Pflegedienstleitung Krankenhaus Markt Werneck), Prof. Dr. Christina Kohlhauser-Vollmuth (Chefärztin der Missio Kinderklinik), Michaela Klug (Stv. Stationsleitung Tanzbär; z.Z. in Elternzeit) und Dr. Michael Klug (Facharzt für Chirurgie und Kniechirurgie, Praxisklinik Werneck). Foto: Inline Internet & Werbeagentur

Die Verbindung der Familie Klug zur Station Tanzbär der Missio Kinderklinik ist eine lange: Vor mehr als 40 Jahren hat Frau Klug während ihrer Schulzeit ein Praktikum auf der Station Tanzbär absolviert. Das hat sie so nachhaltig beeindruckt, dass sie später ihren drei Kindern nahe legte, den Zivildienst dort zu leisten. Und bei einem der Söhne ist diese Verbindung sogar darüber hinaus bestehen geblieben. Er hat mittlerweile mit seiner Frau Michaela eine Familie gegründet. Michaela Klug ist stellvertretende Stationsleitung auf der Station Tanzbär und momentan in Elternzeit. Quasi eine Tanzbär-Familie.

Spende statt Geschenke
Als Dr. med. Michael Klug, Facharzt für Chirurgie und Kniechirurgie in Werneck, anlässlich seines 60. Geburtstags und 25-jährigen Belegarzt-Jubiläums seine Gäste bat, lieber zu spenden als zu schenken, war es für ihn naheliegend, dass der Erlös der Station Tanzbär zugute kommen sollte. Als niedergelassener Arzt kennt er sich aus im Gesundheitswesen und weiß genau, wofür die Spendengelder auf der Station gebraucht werden.

Was ist die Station Tanzbär?
Dort werden mehrfach körperlich und geistig behinderte Patienten behandelt. Die meisten Patienten befinden sich auf dem Entwicklungsstand eines kleinen Kindes. Viele können sich nicht artikulieren, einige sind blind. Viele gesundheitsfördernde Maßnahmen und Projekte, wie z.B. Musiktherapie, Logopädie, Anschaffung von besonderen und behindertengerechten Fördermaterialien bis hin zur palliativen Begleitung können wegen der gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen nicht finanziert werden. „Wir freuen uns über Ihre Spende – jede Unterstützung ist willkommen und kommt den Patienten direkt zu Gute!“, so Chefärztin Prof. Dr. med. Christina Kohlhauser-Vollmuth.

Die Gäste von Dr. Klug waren über die Maßen spendabel! Sagenhafte 2.000,- Euro kamen für die Station zusammen. Das lag sicher auch am Vortrag über die Station Tanzbär von Manuela Groß-Johanydes vor der Feier-Gesellschaft. Sie war vor ihrer jetzigen Position als Pflegedienstleitung im Krankenhaus Markt Werneck über 20 Jahre im KWM Klinikum Würzburg Mitte am Standort Missioklinik beschäftigt und weiß ganz genau, was die Missio Kinderklinik ausmacht.

So viel Engagement für unsere Station lässt uns staunen – herzlichen Dank dafür!

Teile.