Anspruchslos im Anbau

Die Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Bamberg will Ingwer in Franken heimisch werden lassen

0

Der für seine ätherischen Öle geschätzte Ingwer gedeiht auch in fränkischen Gefilden gut. Das zeigen 2017 begonnene Versuche der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau (LWG) in Bamberg. „In einem geheizten Gewächshaus findet bei uns aktuell ein Sortenversuch mit Ingwer aus Peru, Thailand und Taiwan statt“, informiert Versuchsingenieurin Birgit Rascher. Unter anderem wird die Wirkung unterschiedlicher Gießmengen auf den Ertrag ausprobiert.

Normalerweise wird Ingwer in Indien, Indonesien, China, Südamerika sowie auf den Fidschi-Inseln angebaut. Die Bamberger Landesanstalt hofft jedoch, erwerbsmäßigen Gemüsebauern aus Franken Ingwer als neue, hochwertige Kultur anbieten zu können.

„Ingwer könnte als Alternative zu klassischen Gemüsesorten wie Tomaten, Gurken, Paprika und Auberginen in den Gewächshäusern angebaut werden“, so Rascher. Die Nachfrage nach der fernöstlichen Gewürzpflanze, die letztes Jahr zur „Heilpflanze des Jahres“ gekürt worden war, ist nach Einschätzung der LWG hoch. Die scharfe Knolle punktet vor allen durch ihre gesundheitlichen Aspekte:

„Ingwer wirkt krampflösend, entzündungshemmend und schmerzstillend und wird daher in der chinesischen Medizin seit Jahrtausenden angewendet“, so der Verein NHV Theophrastus¹, der seit 2003 den Titel „Heilpflanze des Jahres“ vergibt. Zudem hält Ingwer in immer mehr Produkte Einzug wie etwa Limonaden, Tee, Gebäck, Glühwein oder Lebkuchen. Herausgefunden hat das Team um Rascher bisher, dass die Ansprüche des Ingwers an Nährstoffe nicht viel höher seien als an eine Kopfsalatkultur. „Sie werden von den Gewächshausböden leicht erfüllt“, sagt sie.

Untersucht wurde weiter, wie viel Wasser der Ingwer benötigt: „Rund zwei Liter pro Tag und Quadratmeter reichen nach unserem derzeitigen Kenntnisstand aus.“

Quelle: ¹Der Verein NHV Theophrastus heißt in Langfassung Verein zur Förderung der naturgemäßen Heilweise nach Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus.

Teile.